Juli 2011

Unsere Aktion "111 Steine für Adigrat" ist in vollem Gange. Jeder der für 300 Euro einen symbolischen Stein für den Neubau unseres Kindergartens kauft, soll als Dank einen kleinen Betonstein mit seinen Initialen erhalten und später, in Form eines echten, durch Initialen personalisierten Mauersteins, in der Kindergarten-Hausmauer verewigt werden.

Die kleinen "Danke"-Steine werden von Schülern der Helen-Keller-Realschule in München hergestellt werden. Ein erster Workshop fand dort am 6. Juli statt.

Peter Ottmann, der mit seinem Architekturbüro unseren Kindergarten entworfen hat, trat persönlich frühmorgens mit vier Mann in der Schule an und brachte Gieß-Beton, Styropor, Farben, Stichsägen und vieles mehr mit. Nachdem er den Schülern unser Projekt in Adigrat noch einmal kurz vorgestellt hatte, ging es ans Werk. Die Kinder übten Betonformen herzustellen, die dann später die Spenderinitialen auf dem Stein hinterlassen werden. Mit großem Eifer und Geschick wurde Styropor geschnitten und geklebt, Beton angerührt, gefärbt und gegossen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, wir freuen uns schon auf den in Kürze stattfindenden zweiten Workshop!

Juni 2011

Nachdem der Verein bereits im März vertreten durch Zegga Gräfin Wrangel beim zuständigen Bauamt in Adigrat zwei Tage nach Einreichen der Pläne die Baugenehmigung für den Kindergarten erhalten hatte, reiste sie Anfang Juni ein weiters Mal dorthin.

Diesmal sollte das Grundstück vermessen und Kontakt zu den wenigen anderen Kindergärten hergestellt werden, um die Bedürfnisse der Kinder in Adigrat noch besser einschätzen zu können. Das europäische Denken lässt sich vor Ort einfach besser abstreifen. Brauchen wir zum Beispiel wie geplant großzügige Garderobenplätze? Nein, denn schon allein wegen des Wetters haben die Kinder dort selten mehrere Schichten übereinander an. Außerdem konnten wir sehen, dass äthiopische Frauen das Kochen im Freien bevorzugen und mit einer Kindergartenküche, wie wir sie kennen, wenig anfangen könnten –  wird in der endgültigen Planung jetzt auch berücksichtigt.

Außerdem sah sich Zegga Wrangel nach einer zuverlässigen Bauleitung/-firma um, die für uns später die Bauarbeiten durchführen wird. Kontakte sind geknüpft, Angebote werden geprüft, Gespräche laufen. Wir sind guten Mutes!

März 2011

Unter dem Motto "Entspannen und Helfen" laden wir Sie ganz herzlich zu einem Charity Yoga zugunsten unseres Kindergarten-Projekts ein! Die auch aus dem Fernsehen bekannten und erfahrenen Yogalehrerinnen Saba Bogale und Josy Gorski wollen Ihnen zwei entspannende und anregende Yogastunden schenken und gleichzeitig Kinder aus der äthiopischen Stadt Adigrat unterstützen. 

Wann? am Sonntag den 3. April von 14.00 bis 16.00 Uhr

Wo? Turnschaft Jahn, Weltenburgerstr. 53, Mehrzweckhalle, München

Die Stunde ist offen für Yogis aller Level (Anfänger und Fortgeschrittene) und aller Altersgruppen (Kinder sind herzlich willkommen). Wir bitten Sie eine Matte und eine Decke mitzubringen. 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten! 

Der Verein Adigrat Vision e. V. freut sich auf Sie und Ihre Unterstützung!

Februar 2011

Am Donnerstag den 24. Feb. hat der Verein eine Vernissage in der Galerie Biedermann gegeben, welche ein voller Erfolg war. Im Mittelpunkt standen die Kunstwerke von Zegga Gräfin Wrangel und Konrad Staisch. Zegga näht aus Stoffresten die für Afrika typischen Wandteppiche, auch Tuchintarsien genannt. Diese Fertigkeit hatte sie bei italienisch Nonnen in Eritrea gelernt. Konrad arbeitet mit Sprayfarben und Schablonen und erstellt sogenannte "Stencils". 

Außerdem haben wir die Aktion 111 Steine für Adigrat gestartet und bereits 33 Steine verkauft! Vielen Dank an alle großzügigen Spender und Helfer! Es war ein toller Abend auch dank der großzügigen Verpflegung durch unsere "kleinen" Helfer, welche die Käse-,Brot- und Traubenplatten nicht versiegen ließen.

Besonders zu nennen ist auch Peter Ottmann, der die Idee der Steine hatte und vor allem unseren Bauplan erstellt hat. Herzlichen Dank auch an Karin Staisch, Andrea Barth und Annette Weltz für die Organisation und ihre tollen Worte. Wie Sie auf der Startseite sehen können ist unser Spendenstand wieder einmal gestiegen und dafür möchten wir uns nochmals bedanken. 

Die Steine können weiterhin bei Mitgliedern des Vereins erworben werden, mehr Infos dazu gibt es unter dem Punkt "Unterstützung". Natürlich freuen wir uns weiterhin über Spenden, damit wir im Herbst wie geplant mit dem Bau unseres Kindergartens starten können.

Januar 2011

Derzeit planen wir eine Vernissage und Ausstellung von Zegga Gräfin Wrangels Tuchintarsien in der Galerie Biedermann. Dort gibt es die Gelegenheit für unseren Verein zu spenden. Unser Architekt Peter Ottmann wird eine neue Aktion vorstellen, die 111 Steine für Adigrat heißt. Dabei wird es darum gehen, wie rechts im Bild zu sehen, dass "personalisierte Steine" in die Fassade unseres Gebäudes eingebaut werden. Sie können hier in München einen solchen farbigen Stein mit Ihren Initialien erwerben und der "Partnerstein" wird dann im Herbst in das Mauerwerk unserer Hauptfassade eingebaut. 

Sie alle sind ganz herzlich zur Vernissage am 24. Feb. 2011 um 18.00 Uhr in die Galerie Biedermann, Maximilianstraße 25 eingeladen. 

Die Ausstellung wird bis zum 27. Feb. 2011 andauern und es wird immer ein Ansprechpartner vor Ort sein, der Sie über den neusten Stand unseres Projekts informiert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!